Unser Bürgerschaftsabgeordneter aus HH-Mitte zum Thema Hansaplatz

Gepostet am 15. September 2018

In den vergangenen Monaten habe ich mich besonders für ein Wahlkreisanliegen eingesetzt und mich aktiv um die Zukunft des Hansaplatzes gekümmert. Der Hansaplatz ist immer noch ein Brennpunkt für Kriminalität. Alle bisherigen Initiativen des Bezirks oder des Senats haben zu keiner nachhaltigen Verbesserung der Situation am Hansaplatz und seinen Nebenstraßen geführt und sind wirkungslos verpufft.

Sowohl Anwohner als auch Besucher erwarten, dass sich die Situation ändert und der Platz sicher genutzt werden kann. Wir wollen gemeinsam mit allen Beteiligten – Anwohnern, Gastronomie, Polizei und Politik – ein realistisches und umsetzbares Konzept für den Hansaplatz und sein Umfeld entwickeln, das die derzeitigen Probleme nachhaltig löst. Den Menschen, die dort leben und das jeden Tag ertragen müssen, muss geholfen werden.

Die FDP Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft hat, unter meiner Federführung, einen Antrag eingereicht, mit der Forderung zu prüfen, ob ein konsequenteres Vorgehen gegen Fehlverhalten und Randalierer in Zusammenarbeit mit dem zuständigen Polizeikommissariat PK 11 sowie eine engmaschigere und präventive Kontrolle der Einhaltung von Auflagen zu einer Verbesserung der Gesamtsituation rund um den Hansaplatz führen können.

Anschließend soll ein entsprechendes nachhaltiges Konzept unter Berücksichtigung der neuen Erkenntnisse entwickelt werden, um die Begehung von Straftaten zu reduzieren und die Situation für Anwohner, Passanten und Gewerbetreibende zu verbessern. Darüber hinaus soll geklärt werden, ob ein Ideenwettbewerb, zur besseren Gestaltung und Erhöhung der Aufenthaltsqualität auf dem Hansaplatz gemeinsam mit dem Bezirk Mitte, durchgeführt werden kann.

Dieser Antrag wurde nicht abgelehnt. Er wurde zur Beratung in den Innenausschuss überwiesen und soll dort diskutiert werden. Dies können wir als ersten Teilerfolg werten und wir hoffen, dass der Senat nicht die Augen vor den Hansaplatzproblemen verschließt. Drücken Sie mit mir die Daumen!

Ihr Ewald Aukes, MdHB

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, melden Sie sich bei gern bei mir.

Per E-Mail: Ewald.Aukes@fdp-fraktion-hh.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.