Dian Diaman

Dian Diaman (* 1990) ist seit 2014 Kreisvorsitzender der FDP in Billstedt und seit 2011 Mitglied der Freien Demokratischen Partei.

Er engagiert sich im Bezirk Hamburg Mitte für eine liberale Großstadtpolitik. Sein politisches Denken und Handeln konzentriert sich unter dieser Leitidee darauf, Fragestellungen und Probleme innerhalb seines Bezirks aufzuspüren, klarzulegen  und erforderliche Lösungsmöglichkeiten erfolgreich mitzugestalten. Als eine zentrale Aufgabe der  Kommunalpolitik sieht Dian Diaman in dem Zusammenhang eine durchdachte, stetige und nachhaltige Aufwertung des Wohnumfeldes flächendeckend in allen Stadtteilen des Bezirks. Ein wichtiger Schritt für eine Politik in diese Richtung ist eine aktive Bürgerbeteiligung. Ob Billstedt, Horn oder Mümmelmannsberg überall gibt es viele  zivilgesellschaftliche  Aktionen wie Stadtteilprojekte, Bürgerinitiativen und Interessengruppen, die sich mit Empathie für das Wohnviertel einsetzen, in dem die beteiligten Menschen sich zuhause fühlen. Von den Regierenden der Rot-Grünen Koalition in der Bezirksversammlung und in der Hamburger Bürgerschaft werden aber solche Aktivitäten vielfach nicht erstgenommen, wenig oder gar nicht unterstützt oder einfach ignoriert. Dian Diaman will entschlossen dazu beitragen, dass sich diese Verhältnisse für die Anwohner zu einem Besseren ändern. Zudem will er es sich für den Hamburger Osten einsetzen. So, dass  Billstedt, Horn und Billbrook von der Rot-Grünen Regierung nicht mehr länger wie Stiefkinder der Millionenmetropole Hamburg vernachlässigt werden.  –  Übrigens der  Lieblingsstadt der Deutschen. Er will dafür kämpfen, dass in den Stadtteilen gute Politik gemacht wird, die dort endlich einen wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Aufschwung herbeiführen kann.