Ewald Aukes MdHB

Ihr liberaler Bürgerschaftsabgeordneter in Hamburg-Mitte.

Wollen Sie mit mir sprechen?
Vereinbaren Sie gerne einen Termin in meinem Abgeordnetenbüro in St.Georg im Kreuzweg 8, 20099 Hamburg.

Ewald.Aukes@fdp-fraktion-hh.de oder Viktoria.Pawlowski@fdp-fraktion-hh.de


Meine ersten Wochen als Bürgerschaftsabgeordneter:

Neue politische Erfahrung und neuer Horizont

 

Seit dem 26. Oktober 2017 bin ich Abgeordneter der Hamburgischen Bürgerschaft. Dank des fantastischen Wahlergebnisses der FDP bei der Bundestagswahl im September, zog nicht nur Katja Suding in den Deutschen Bundestag ein, sondern auch unser Listenplatz 2, Dr. Wieland Schinnenburg.

Seinen freigewordenen Sitz in der Bürgerschaft fülle ich nun und durfte auch gleich sein Herzensthema übernehmen, die Verkehrspolitik.

Ich bin dankbar für diese Möglichkeit und bemühe mich, seine großen Fußstapfen auszufüllen.

Neben der Verkehrspolitik setze ich mich auf Landesebene zukünftig für meine persönlichen Schwerpunktthemen Mittelstand und Handwerk ein. Darüber hinaus bin ich Mitglied im Eingabenausschuss und stellvertretendes Mitglied im Haushaltsausschuss.

Meine ersten Wochen waren stark davon geprägt, die Strukturen und Abläufe kennen zu lernen, außerdem habe ich meine ersten Presseinterviews gegeben, sowie Schriftliche Anfragen gestellt, an Ausschusssitzungen teilgenommen und sogar erste Reden (ja mehrere) habe ich halten dürfen. Ich nahm an verschiedenen Veranstaltungen teil, wie zum Beispiel der Kranzniederlegung am Volkstrauertag und einer Diskussion aller verkehrspolitischen Sprecher der Bürgerschaft in Bergedorf beim VDV.

Meine politische Agenda wird sich um die Verkehrspolitik der Hansestadt Hamburg, sowie die Probleme der Metropolregion Hamburg drehen. Der Verkehr in der ganzen Stadt muss fließen. Ich werde mich für ein ganzheitliches Konzept einsetzen, wobei insbesondere die Wirtschaftsverkehre zuverlässig abgewickelt werden müssen. Die Interessen und Anliegen des Mittelstands, das Herz unserer Marktwirtschaft, sind mir wichtig, dabei gilt der Grundsatz: Innerstädtischer Verkehr muss vermieden und nicht ideologisch verhindert werden.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben oder ein Gespräch mit mir führen wollen, melden Sie sich bei gern bei mir.